Aktuelles

Die Klinik für Ambulante Rehabilitation steht, wie mehr als 3.000 Organisationen und Menschen für Toleranz. Die Vielfalt der Gesellschaft bereichert auch uns in der täglichen Arbeit bei der Behandlung unserer Rehabilitandinnen und Rehabilitanden. Wir brauchen eine offene Willkommenskultur in unserer Region, die jungen Menschen aus dem In- und Ausland eine Perspektive bietet. Nur so kann unsere Wirtschaft und Wissenschaft vorankommen und der Lebensstandard der Menschen erhalten werden.
 

Hintergrund

"In Sorge um die Demokratie in unserem Land engagieren sich in WELTOFFENES THÜRINGEN Organisationen und Menschen aus dem gesamten Freistaat", heißt es im Statement der Initiative. Menschen und Institutionen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Sport, Politik, Kultur, Kirche und Bildung, größtenteils aus Thüringen, aber nicht nur, sehen die Demokratie und Menschenrechte im Freistaat bei einem rechtsextremen Politikwandel im "Superwahljahr 2024" bedroht. Allerdings: Rund 70 Prozent der wahlberechtigten Thüringerinnen und Thüringer bekennen sich zu der freiheitlich-demokratischen Grundordnung unseres Landes. Diese Menschen will WELTOFFENES THÜRINGEN sichtbar machen und in ihrer Haltung bestärken, denn "letztlich wird der liberale Rechtsstaat angegriffen, da werden die Grundlagen unseres friedlichen, humanen und auf Vielfalt ausgerichteten Zusammenlebens verächtlich gemacht. Diese Demokratie ist eine der zentralen Schlussfolgerungen, die wir in Deutschland aus der Zeit des Nationalsozialismus gezogen haben", so Jens-Christian Wagner, Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora.

Klinik für Ambulante Rehabilitation belegt Platz 1 im Qualitätsranking bei der Behandlung von Erkrankungen des Nervensystems

 

+++ Zu finden sind die Daten auf dem Internetportal der Deutschen Rentenversicherung unter www.meine-rehabilitation.de +++

 

01/2024 - Mit diesem neuen Wegweiser finden Patienten leichter zu einer qualitätsgesicherten Reha-Einrichtung und können die Qualitätsergebnisse miteinander vergleichen.

Die im Webportal "Meine Rehabilitation" dargestellten Daten beruhen auf den regelmäßig erhobenen Ergebnissen der verschiedenen Instrumente zur Sicherung der Reha-Qualität. Diese werden zu einer einheitlichen Bewertung, dem sogenannten Parameter Qualität (PQ), zusammengefasst und veröffentlicht.  Für die im Regelfall insgesamt fünf einfließenden Reha-QS-Indikatoren werden im Verlauf eines Jahres Daten zu unterschiedlichen Zeitpunkten erhoben und ausgewertet. Jeweils im Anschluss daran wird der Parameter Qualität aktualisiert. Der jeweils aktuellste Parameter Qualität wird im Portal 'Meine Rehabilitation' dargestellt und fließt außerdem in die Einrichtungsauswahl ein.

 

Hier geht es zum online Antrag. Vergessen Sie nicht, Ihren Einrichtungswunsch anzugeben! --> https://meine-rehabilitation.de/pr-web/de/zumantrag/def

01/2024 - Wir begrüßen unseren neuen Leitenden Arzt im Fachgebiet Orthopädie/Unfallchirurgie - Dr. med. Dr-medic Sören Schoen. 
Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung als Chefarzt der Klinik für Orthopädie/Unfallchirurgie/Spezielle Unfallchirurgie und Sportmedizin des Klinikums Altenburger Land freuen wir uns auf eine gute Zusammenarbeit und hervorragende Betreuung unser Rehabilitandinnen und Rehabilitanden. Wir wünschen ihm viel Erfolg und alles Gute für die neue Aufgabe.

 

 

.

AQUAFIT ist ein Kursangebot 
für alle Altersgruppen. 

Das Angebot kann das ganze Jahr über gebucht werden - der erste Starttermin ist der 11.01.2024 
um 15:15 Uhr 
(Dauer: 45 Minuten).

Jetzt Termin für progressive Muskelrelaxation (PMR) sichern!

Tun sie etwas gegen Stress und Muskelverspannungen, denn diese können sich gegenseitig verstärken. Die Methode wurde von 
Edmund Jacobson entwickelt.


Nächster Kursbeginn ist der 10. Januar 2024 um 17 Uhr.

Anmeldung unter Telefon 03447 52-2014.

Buchen Sie jetzt Ihren Termin für unser Faszientraining.
 

Starttermine für die 10 Wochen-Kurse sind der 
9. Januar und der 9. April

jeweils von 16 bis 17 Uhr.

12/2023 - Dürfen wir vorstellen: Klinikleiterin Ines Arlt.

Seit September 2023 leitet Ines Arlt die Klinik. Mit ihrer Erfahrung und ihrem Engagement ist sie eine Bereicherung für unser Team. Die Begeisterung unter den Mitarbeitenden über die konstruktive Zusammenarbeit ist spürbar.

"Gemeinsam schaffen wir Großes." sagt Ines Arlt und betont "Gleichzeitig schauen wir nach vielversprechenden Angeboten für unsere Rehabilitandinnen und Rehabilitanden!"

 

Wir wünschen Ihr dabei viel Freude und Erfolg!

 

 

Am gestrigen Nikolaustag wurden nicht nur Lebkuchen ausgegeben und im Team gemeinsam gefrühstückt: 
Unsere Kolleginnen und Kollegen erhielten von Klinikleiterin Ines Arlt als Geschenk einen Tankgutschein im Wert von 50 Euro. 
Organisiert wurde diese schöne Aufmerksamkeit durch den Betriebsrat der Klinik. Vielen Dank.

Am 6. Dezember, dem Nikolaustag, gab es viele lachende Gesichter in der Klinik für ambulante Rehabilitation.

Gleich am Morgen freuten sich 
unsere Rehabilitanden über eine kleine leckere Aufmerksamkeit.

Wenig später trafen wir Frau Kießling beim Tischdecken. Seit nunmehr drei Jahren kümmert sie sich liebevoll um das gemeinsame Nikolausfrühstück unter den Kolleginnen und Kollegen.
Sie besorgt die Einkäufe und richtet alles wunderbar an. Ein ganz -liches Dankeschön dafür.

Die Termine unserer Präventionskurse für 2024 stehen fest. Jetzt informieren und anmelden! Wir bieten Ihnen Faszientraining, Wirbelsäulen- und Entspannungskurse sowie Nordic Walking und Aqua Fit Kurse an.

Neue Öffnungszeiten ab Mai 2023

  • Montag - Donnerstag: 8 - 18:30 Uhr
  • Freitag: 8 - 18 Uhr

21.04.2022

Herren-Dusche renoviert

Nach der Reha oder nach dem Sport noch schnell duschen... auch die Herren-Dusche ist nach einer kurzen Renovierung jetzt hell und freundlich gestaltet.

Danke für den schnellen Umbau an die Handwerker vom Klinikum und die externe Firma!

11.04.2022:

Neue Geräteausstattung und erfolgreiche Meisterung der Pandemie haben überzeugt
+++Klinik für Ambulante Reha im MEDICUM erlangt erneut Qualitätszertifikat bis 2025+++

„Die erneute Zertifizierung ist eine große Anerkennung für die geleistete Arbeit des gesamten Klinikteams“ freut man sich in der Klinik.

 

Anfang April erfolgte das zweitägige Audit nach dem Zertifizierungsverfahren „QReha ambulant 2.0“. Die aller drei Jahre stattfindende Überprüfung ist für die Einrichtungen der ambulanten Reha verpflichtend. Nur bei erfolgreicher Zertifizierung können diese die erbrachten Leistungen weiterhin mit den Trägern der Krankenkassen abrechnen. Das Zertifikat bescheinigt zudem, dass sich die Klinik für Ambulante Rehabilitation einem ständigen Verbesserungsprozess unterzieht und interne Prozesse, Behandlungsmethoden und Ausstattung kontinuierlich anhand aktueller Leitlinien weiterentwickelt.

 

Für die Klinikleitung sind die Meinungsbögen der Rehabilitanden eine wertvolle Quelle für zukünftige Projekte sowie eine Bestätigung der bisherigen Arbeit. So erreicht die Klinik bei mehr als 800 Fragebögen, die pro Jahr ausgewertet werden, eine durchschnittliche Weiterempfehlungsquote von rund 99%.

 

Bei einem Rundgang zeigte sich Auditorin Nicole Seiffer von der Zertifizierungsgesellschaft SAMA Cert GmbH beeindruckt von der neuen Geräteausstattung sowie dem patientennahen Einrichtungskonzept. Weiterhin lobte sie den intensiven Austausch zwischen den verschiedenen Berufsgruppen während der Pandemie.

 

Auf ihre Empfehlung hin erhielt die Klinik für Ambulante Rehabilitation erneut das Qualitätszertifikat bis April 2025 ausgestellt. Das ist jedoch kein Grund zum Ausruhen. Das Team unter der Leitung von Dagmar Ebbecke plant bereits weitere Veränderungen, um Patientenwünsche umzusetzen.

Presse

Osterländer Volkszeitung vom 29.12.2020

Mit richtiger Ernährung die Rehabilitation unterstützen

Weil die gesunde Ernährung auch ein Schlüssel zu einem gesunden Leben ist, spielt eine Ernährungsberatung auch in der ambulanten Rehabilitation eine wichtige Rolle.

Artikel lesen...

Osterländer Volszeitung vom 30.10.2018

Sprungbrett in den Arbeitsalltag

Frau Dr. Jakobi stellt die arbeitsplatzbezogene Therapie im Rahmen einer amb. Rehabilitation vor.

Artikel lesen...

Osterländer Volkszeitung vom 29.08.2017

Umgang mit chronischen Schmerzen lernen

Multimodaler Therapieansatz bei Schmerzpatienten in der Reha ...

Artikel lesen...

Osterländer Volkszeitung, 22.07.2017

Thüringer Ministerpräsident in Altenburg

Bodo Ramelow hat im Rahmen seiner Sommertour 2017 das Klinikum und die amb. Reha besucht.

Artikel lesen...

Osterländer Volkszeitung, 30.08.2016:

Mit einer Prothese leben lernen

Gezieltes Training nach einer Amputation in der Klinik für Ambulante Rehabilitation Artikel lesen ...

Osterländer Volkszeitung, 04.06.2014:
Schwimmen, trainieren, pflastern
Im neuen Medicum des Krankenhauses gibt es eine spezielle Klinik für Rehabilitation
Artikel lesen ...

Ostthüringer Zeitung
Flechten und aufs Dach steigen können
Nach einem Unfall oder einer Erkrankung wieder in seinem Beruf arbeiten oder als älterer Mensch sich noch gut allein versorgen können ...
Artikel lesen ...

Osterländer Volkszeitung, 08.04.2014:
Interessante Einblicke

Beim Medizinischen Samstag präsentiert sich erstmals die Klinik für ambulante Rehabilitation
Artikel lesen ...