Evaluation der funktionellen Leistungsfähigkeit: EFL - Test

Von entscheidender Bedeutung für eine erfolgreiche berufliche Reintegration ist das Wissen um die aktuelle körperliche (physische) Leistungsfähigkeit einer erkrankten oder verunfallten Person.

Das EFL-Testverfahren wurde von Susan Isernhagen in den USA entwickelt und wird seit 1996 in Deutschland durchgeführt.

Der Test läuft über zwei aufeinander folgende Tage und besteht aus 29 standardisierten funktionellen Leistungstests (z.B. Heben, Tragen, Überkopf-Arbeit. Leiter steigen, Handkoordination).

Der EFL-Test bietet die Möglichkeit, eine systematische und umfassende Objektivierung körperlicher Leistungsfähigkeit unter berufsbezogenen Belastungen zu testen. Dadurch können körperliche Beeinträchtigungen in Bezug auf die beruflichen Anforderungen differenziert werden.

Im Ergebnis erhält man eine Aussage über den schnellstmöglichen Zeitpunkt der beruflichen Wiedereingliederung, notwendige ärztliche wie therapeutische Maßnahmen zur weiteren Steigerung der Belastungsfähigkeit sowie im Falle der langfristigen Arbeitsunfähigkeit wertvolle Parameter zur beruflichen Umorientierung.


Unsere Klinik hat die Lizenz von der EFL-Akademie in Braunschweig erworben. Wir erfüllen alle personellen, gerätetechnischen und räumlichen Anforderungen zur Durchführung eines EFL-Tests.

Im Rahmen der weiteren Qualifikation und Ausbildung aller beteiligten Mitarbeiter streben wir auch die Zertifizierung durch die EFL-Akademie in Braunschweig an.

Ansprechpartner

Bei Fragen zur Durchführung eines EFL-Tests in unserer Klinik wenden sie sich bitte an:

  • Dr. H. Jakobi, Ltd. Sport-Therapeutin
  • A. Funk, Ltd. Oberarzt Orthopädie